Mobil an Start und Ziel

Das wollen wir erreichen: einfach unterwegs mit einer Fahrkarte für Bahn und Bus!

Mobilität endet meist nicht am Bahnhof, sondern erfordert zunehmend die Vernetzung der Bahnen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vor Ort. Deshalb ist es unser Ziel, ein Angebot im Niedersachsentarif zu entwickeln, bei dem die Nutzung von Bussen und Stadtbahnen am Start- und Zielort in der Zugfahrkarte inbegriffen ist. So sollen unsere Fahrgäste in ganz Niedersachsen flexibel unterwegs sein!
Mit der Einbeziehung des örtlichen Nahverkehrs am Start- und Zielort wollen wir die gesamte Wegekette so einfach wie möglich gestalten:

  • Die Zugfahrkarte soll die Nutzung von Bussen und Stadtbahnen sowohl am Start- wie auch am Zielort beinhalten.
  • Das soll möglichst für alle Haltepunkte des Schienenpersonen-Nahverkehrs in Niedersachsen, Bremen und Hamburg gelten.
  • Bereits bestehende Vergünstigungen für Fahrgäste, wie z.B. BahnCard-Rabattierungen, sollten auch weiterhin gewährt werden.

Unser Fahrplan für die erfolgreiche Umsetzung

Die ersten Maßnahmen zur Vereinfachung der gesamten Reisekette durch die tarifliche Integration von Bahn und Bus haben wir bereits angestoßen:

  • Ein von uns beauftragtes Gutachten ergab, dass ein solches Angebot grundsätzlich realisierbar ist.
    Deshalb entwickelten wir konkrete und umsetzbare Vorschläge.
  • Parallel dazu wurden der erforderliche Finanzbedarf ermittelt und Vorschläge für die Finanzierung entwickelt.
  • Nur durch aktive Kooperation der beteiligten Verkehrsunternehmen und Verbünde kann das Projekt vorangetrieben werden. Deshalb suchen wir kontinuierlich den Austausch mit den Partnern für die gemeinsame und zeitnahe Realisierung.

Wir sind auf einem guten Weg, aber es gibt noch viel zu tun!

Seit dem Vorliegen der Ergebnisse aus dem Gutachten arbeiten wir intensiv daran, die landesweite tarifliche Integration von Bahn und Bus zu verbessern und die gesamte Reisekette mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu vereinfachen und damit attraktiver zu gestalten:

  • Als erstes gilt es, die Finanzierung sicher zu stellen und mit einer Vielzahl von Verkehrsverbünden, Verkehrsgemeinschaften und einzelnen Unternehmen die lokalen Geltungsbereiche vor Ort abzustimmen und die vertraglichen Rahmenbedingungen zu vereinbaren.
  • Parallel dazu müssen die technischen Voraussetzungen für den Verkauf eines solchen Angebots geschaffen werden.
  • In unseren vielen Gesprächen zeigten sich unsere Partner grundsätzlich aufgeschlossen. Deshalb halten wir den Kontakt zu Institutionen, die uns bei unserem Vorhaben unterstützen können. Unser Bestreben ist es, dieses Angebot schnellstmöglich zu realisieren.  

Da die verschiedenen Themen inhaltlich sehr komplex sind, können wir derzeit keine konkreten Aussagen dazu treffen, zu welchem Termin die geplante tarifliche Integration von Bahn und Bus umgesetzt werden kann.